Menu

Aufnahme in Jahrgang 5

Die Informationsveranstaltung für Sie, als Eltern, zur Aufnahme Ihrer Kinder in die 5. Jahrgangsstufe findet am 28.11.2017 von 18.00 bis 20.00 Uhr in der Aula statt. Ihre Kinder können sich im Rahmen verschiedener Angebote über das Käthe-Kollwitz-Gymnasium informieren.

Der Anmeldezeitraum für die neuen fünften Klassen ist in der Regel Anfang März, Anmeldungen nimmt unser Sekretariat zwischen 09:00 Uhr und 17:00 Uhr, Dienstag und Mittwoch auch bis 18:00 Uhr, entgegen. Die Eltern melden ihre Kinder zunächst nur an der dem Erstwunschschule an. Für die Anmeldung an weiteren Schulen werden Kopien des Anmeldebogens mit Schulstempel angefertigt.

Für die Anmeldung werden benötigt:

  • Anmeldebogen für die Sekundarstufe I (Vordruck Schul 191a)
  • Förderprognose der Grundschule (Vordruck Schul 191)
  • Kopie des Halbjahreszeugnisses der 4. Klasse

Den Anmeldebogen bekommen Sie im Sekretariat oder hier, die beiden Vordruckee erhalten Sie von der Grundschule. Sie müssen im Orginal bei der Erstwunschschule abgegeben werden.

Zur Aufnahme wird ein einstündiger, standardisierter Eingangstest durchgeführt. Die Kinder benötigen dazu eigenes Schreibzeug und Zeichengeräte.

Aufnahmekriterien

Für die Zulassung zum Aufnahmetest sind erforderlich:

  • mindestens gute Leistungen im Fach Mathematik und
  • Mathematiknote⋅3 + Deutschnote⋅2 + Fremdsprachennote + Sachkundenote ≤ 15.

Die Auswahl erfolgt auf der Basis des Eingangstests (doppelt gewichtet), den Zeugnisnoten und Punkten, die für bestimmte Kompetenzkriterien der Förderprognose vergeben werden. Diese Kompetenzkriterien sind:

  • erkennt grundlegende Prinzipien oder Regeln und wendet sie sachgerecht an
  • arbeitet strukturiert, selbständig und verknüpft Wissensgegenstände
  • plant und organisiert Arbeitsschritte zielgerichtet und zügig
  • ist ideenreich, Neuem gegenüber aufgeschlossen und vielseitig interessiert

Für die Reihenfolge der Auswahlentscheidung werden das Ergebnis des Eingangstestes auf maximal 10 Punkte, die Punktsumme der Noten auf maximal 5 und die Punkte für die Kompetenzkriterien ebenfalls auf maximal 5 Punkte normiert. So kann eine Bewerberin bzw. ein Bewerber maximal 20 Punkte erreichen.