Menu

Kooperationen

Eine Schule kann noch mehr mit und für ihre Schülerinnen und Schüler erreichen, wenn sie engagierte und zuverlässige Kooperationspartner hat. Einige unserer Partner werden auf dieser Seite in alphabetischer Reihenfolge vorgestellt.

Astro- und Feinwerktechnik

Die Astro- und Feinwerktechnik GmbH in Berlin Adlershof ist seit 2008 Kooperationspartner des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums und unterstützt uns insbesondere im Zusammenhang mit dem Zero-Robotics-Wettbewerb im Fachbereich Informatik.

DLR_School_Lab

Unsere Schule ist seit 2009 Kooperationspartner des Schülerlabors am DLR-Standort in Berlin-Adlershof. Im Rahmen dieser Kooperation können unsere Schülerinnen und Schüler regelmäßig am DLR_School_Lab Versuche zu den Arbeitsgebieten des DLR durchführen.

Das DLR_School_Lab ist regelmäßig am Tag der offenen Tür am Käthe-Kollwitz-Gymnasium, im Gegenzug ist unsere Schule am Standort des DLR zur Langen Nacht der Wissenschaft vertreten. Seit 2011 entsenden wir Lehrer unserer Schule im Rahmen von Abordnungen an das DLR_School_Lab, um die pädagogische Arbeit am Schülerlabor zu unterstützen.

Gläsernes Labor

Die Kooperation mit dem Gläsernen Labor besteht seit 2014. Im Rahmen des naturwissenschaftlichen Unterrichts nutzen viele unserer Klassen und Kurse jährlich die Einrichtungen in Buch, auch hier ist eine Kollegin unserer Schule an das Labor abgeordnet.

Untersuchungen von Blut, die Auswirkungen von Zigarettenrauch auf Einzeller, der Wald als Lebensraum, Experimente mit radioaktiven Stoffen - die Palette ist auch hier vielfältig und ergänzt den Unterricht in den Naturwissenschaften.

Mathematische Schülergesellschaft "Leonard Euler" der HU Berlin

Am Käthe-Kollwitz-Gymnasium bietet die Mathematische Schülergesellschaft "Leonard Euler" einen Zirkel für die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen aller Berliner Grundschulen an.

Musikschule Béla Bartók

Der Instrumentalunterricht unserer fünften und sechsten Klassen wird durch die Musikschule Béla Bartók realisiert. In der verbleibende dritten Unterrichtsstunde wird dann unter anderem gemeinsam in der Schule musiziert. Zum Abschluss des Schul- bzw. Kalenderjahres haben die Eltern die Möglichkeit, sich von den Erfolgen der Zusammenarbeit zu überzeugen.

SC Borussia

Die Kooperation mit dem SC Borussia im Mädchenschach besteht seit 2013, der Verein unterstützt die Schachwerkstatt für Mädchen am Käthe-Kollwitz-Gymnasium.

Beide Seiten profitieren von der Kooperation: Für den Verein bedeutet die Kooperation leichteren Zugang zu Nachwuchstalenten, und das Käthe-Kollwitz-Gymnasium ist deutschlandweit Vorreiter in Sachen Mädchenschach: Zur Zeit hat es mehr Mädchen- als Jungenmannschaften.

Auch die Erfolge kommen beiden Seiten zugute: Die Schulschachmannschaft hat den Berliner Meistertitel in der Klasse WK M praktisch abonniert. Und die Mädchen spielen im Bundesvergleich regelmäßig vorn mit. Im Januar 2016 würdigte der Landessportbund mit dem 2. Platz des Zukunftspreises des Berliner Sports diese Kooperation des Vereins als förderungswürdige Zusammenarbeit.

TUSCH - Sophiensaele

Das Projekt TUSCH (Theater und Schule) vermittelt dreijährige Partnerschaften zwischen Berliner Schulen und Theatern. In diesem Rahmen arbeitet das Käthe-Kollwitz-Gymnasium seit Beginn des Schuljahres 2016/2017 mit dem Theater Sophiensaele zusammen.

Die Partnerschaft umfasst

  • Theaterbesuche von Schülerinnen und Schülern,
  • Fortbildungsworkshops für Kolleginnen und Kollegen,
  • gegen Ende des Schuljahres einen einmaligen Theaterworkshop mit Schülern und Lehrern sowie
  • ein gemeinsames Projekt, das auf dem TUSCH-Festival im Podewil aufgeführt werden wird. Von schulischer Seite sind die beiden Wahlpflichtkurse Theater der Jahrgänge 9 und 10, die Klasse 8/3 im Ethikunterricht, der Leistungskurs Kunst im Jahrgang 11, das Studienmodul "Philosophie" und die Gruppe RoboCup Junior OnStage beteiligt. Professionell begleitet wird "100 Fragen an Künstliche Intelligenz", so der Arbeitstitel, von Angela Löer. Sie ist Künstlerin aus dem Performancekollektiv „Turbo Pascal“ und Theaterpädagogin.