Menu

Lernmodul Informatik

Teil 1 – JwInf

Das Lernmodul richtet sich an interessierte Schülerinnen und Schüler, die erste Programmiererfahrungen sammeln und vertiefen möchten, also besonders aus den Jahrgängen 5 bis 8. Diese Schülerinnen und Schüler können sich im LernRaum (oder auch in ihrer Freizeit) mit einführenden Programmieraufgaben beschäftigen und damit unter anderem auf den Jugendwettbewerb Informatik vorbereiten. Die Einführungsmaterialien sind auf der Wettbewerbsplattform zu finden.

Wer darüber hinaus am Jugendwettbewerb Informatik teilnehmen möchte, erhält im Fachbereich Informatik einen Teilnahmecode, mit man sich auf der Plattform registrieren kann. Dabei erhält man einen individuellen Zugangscode, der die Fortsetzung der Teilnahme an nachfolgenden Runden des JwInf ermöglicht. Hilfe bei der Registrierung kann man ebenfalls im Lernraum erhalten.

Die Bearbeitung der Wettbewerbsaufgaben erfolgt aus Platzgründen in der Regel nicht während des LernRaums, sondern individuell von zuhause aus oder während einer der Kollwitz-Werkstätten Informatik. Die Arbeitszeit beträgt jeweils 60 min.

An der dritten Runde können alle Schülerinnen und Schüler teilnehmen, die zuvor die Stufe "Auszeichnung", "2. Preis" oder "1. Preis" erreicht haben. Alle notwendigen Hinweise finden sich auf der Webseite des Jugendwettbewerbs Informatik (allgemein für eine Teilnahme und speziell zu den Aufgaben).

Der Termine im Überblick:

  • erste Runde: 26. Februar bis 2. März 2018

  • zweite Runde: 23. April bis 1. Mai 2018

  • dritte Runde: ab dem 1. September 2018

Teil 2 – Code your Life

Weitere Umgebungen, in denen man sich während des Lernraums spielerisch mit Grundlagen des Programmierens auseinandersetzen kann, sind:

  • Beim Cube Composer müssen Funktionen angewendet werden, die aus einem gegebenen Körper einen neuen erzeugen.

  • Codecombat ist ein Adventure-Game, in dem die Spielfiguren zum Beispiel in Python programmiert werden.

  • Die Seite Hour of Code bietet eine Reihe weiterer Programmierspiele zum Experimentieren.

Bei diesen Umgebungen sind keine Vorkenntnisse nötig.