Menu

Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit

Das Käthe-Kollwitz-Gymnasium bemüht sich, seinen Webauftritt barrierefrei zu gestalten.

Diese Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit wird im Gesetz über die barrierefreie Informations- und Kommunikationstechnik Berlin (BIKTG Bln) verlangt.

Die technischen Anforderungen zur Barrierefreiheit ergeben sich aus der BITV 2.0.

Diese Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit wurde am 20. September 2020 erstellt bzw. überarbeitet und gilt für das Angebot des Webauftritts.

Wie barrierefrei ist das Angebot?

Dieser Webauftritt ist nur teilweise barrierefrei. Es werden nur teilweise die Anforderungen der BITV 2.0 erfüllt.

Welche Bereiche sind nicht barrierefrei?

Die nachstehend aufgeführten Bereiche sind aus folgenden Gründen nicht barrierefrei:

  1. Textbasierte Informationen mit Schriftgröße kleiner 18pt weisen teilweise nicht das minimale Kontrastverhältnis zum Hintergrund von mindestens 4.5:1 auf.
  2. Graphische Darstellungen, die dem Benutzer präsentiert werden, haben nur in unzureichendem Maße eine Textalternative, die einem äquivalenten Zweck dient.
  3. Einige Verknüpfungen zu angegebenen Dokumenten, wie beispielsweise pdf- oder word-Dokumenten, weisen als verlinkenden Text lediglich den Titel des Link-Kontextes auf.

Nachfolgend werden die Maßnahmen beschrieben, die getätigt werden, um die oben genannten Barrieren zu beheben.

  • ad 1: Es wird daran gearbeitet, das accessibility tool des Anbieters userway einzubinden. Dadurch können Inhalte individuell in Kontrast, Größe und Lesbarkeit eingestellt werden. Ebenso wird damit die Möglichkeit der Tastaturnavigation und der auditiven Rezeption ermöglicht.
    Ebenso soll an dieser Stelle auf die geforderte Erklärung zur Barrierefreiheit verwiesen werden.
  • ad 2: Sämtliche graphischen Darstellungen werden mit einem entprechenden alt-tag versehen.
  • ad 3: Verlinkende Texte zu Dokumenten werden mit einem Link-Text versehen und beschrieben, der stärker das Ziel der Verlinkung erläutert.

Zeitplan:
Die angegebenen nicht barrierefrei indentifizierten Bereiche des Internetauftritts werden so bald wie möglich entsprechend den Vorgaben des Gesetzes über die barrierefreie Informations- und Kommunikationstechnik Berlin (BIKTG Bln) umgesetzt.

Barrierefreie Alternative:
Die oben genannten nicht barrierefreien Bereiche und Informationen können bis zur Umsetzung derzeit über keine Alternativen bezogen werden.

Wen können Sie bei Anmerkungen oder Fragen zur digitalen Barrierefreiheit (Feedbackoption) kontaktieren?

Kontakt zur Ansprechperson der öffentlichen Stelle:

Dr. Robert Löwe
loewe[@]kkos.net

Wenn Ihre Kontaktaufnahme mit der öffentlichen Stelle nicht erfolgreich war, können Sie sich an die Landesbeauftragte für digitale Barrierefreiheit wenden.